Gemeinde Mörlenbach

Seitenbereiche

APP der Gemeinde Mörlenbach
Navigation

Seiteninhalt

Ideenwettbewerb für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Im Rahmen des Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) veranstalten wir einen Ideenwettbewerb bei dem es um die Wünsche und Ideen der Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsenen geht.

Worum geht es beim ISEK?
Wir haben die Chance erhalten, Mörlenbach-Mitte in den nächsten 10 Jahren zu entwickeln und neu zu gestalten – mit Hilfe des Landes Hessen. Unser Ziel ist es, die Gemeinde durch unterschiedliche Projekte attraktiver zu gestalten. Dafür muss ein sogenanntes „Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept“ (kurz: ISEK) erstellt werden, in dem wir die schönen und die weniger schönen Orte betrachten. Wir wollen Mörlenbach so umgestalten, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger – vor allem aber auch Kinder und Jugendliche – hier wohl fühlen.

Und dafür brauchen wir eure Meinungen, Ideen und Wünsche. Teilt uns mit was euch an Mörlenbach gefällt oder fehlt und welche Ideen ihr habt. Damit könnt ihr zur Entwicklung unserer Gemeinde beitragen.

Und zusätzlich winken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern grandiose Preise:

- Ein exklusives Meet&Greet mit dem Mörlenbacher Rennfahrer Tobias Dauenhauer inkl. großem Fanpaket
- Coole Hoodies und angesagte Basecaps der Kreativagentur Wolfsrudel
- Fanpaket der Mannheimer Adler
- Draisinengutschein für die laufende Saison
- Gutscheine für ein leckeres Frühstück in Mörlenbach

Macht mit bis zum 30.09. (Zeitraum wurde verlängert) und gewinnt einen der tollen Preise.

Es wurden 2.000 Wettbewerbsbögen gedruckt, von denen die Vereine bereits viele verteilt haben. Habt ihr noch keinen Bogen könnt ihr diesen ausdrucken oder im Rathaus abholen.

Wir freuen uns sehr auf eure Ideen und Wünsche.
 

Anschreiben von Bürgermeister Kadesch (PDF)

Wettbewerbsbogen (PDF)

 

Bürgerbeteiligung

Mit der Stadtrallye können Sie aktiv beim Stadtentwicklungsprozess mitmachen.

Mörlenbach-Mitte in Rallye-Laune – Startschuss für Stadtentwicklungsprozess gefallen

Orte zum Wohlfühlen, Verkehrsberuhigung und mehr Grün: Die Mörlenbacher haben erste Ideen geäußert, wie die Mitte ihres Heimatorts ihrer Ansicht nach künftig aussehen könnte. Am Samstag, den 10. Juli, fiel auf dem Rathausplatz der Startschuss für die Bürgerbeteiligung zum integrierten Stadtentwicklungsprozess. Die Gemeinde hatte alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, sich aktiv an der zukünftigen Entwicklung Mörlenbachs Mitte zu beteiligen. Bürgermeister Erik Kadesch ließ es sich nicht nehmen, an den Stadtspaziergängen teilzunehmen und zeigte sich mit der Resonanz hochzufrieden. „Die Entwicklung von Mörlenbach-Mitte kann nur durch die Zusammenarbeit aller Akteure erfolgen. Die Bürgerinnen und Bürger sind dabei besonders wichtig – schließlich kennen sie unsere Gemeinde am besten und wissen, wo es Verbesserungspotenzial gibt. Die Spaziergänge sind hervorragend dazu geeignet, sich kennenzulernen, in Kontakt zu kommen und den Dialog anzuregen. Ich freue mich auf den weiteren Prozess und die Umsetzung der Projekte.“

Wie soll Mörlenbach-Mitte aus Sicht der Bevölkerung in zehn Jahren aussehen? Diese zentrale Frage soll mit Hilfe der Bürgerbeteiligung beantwortet werden. Die Bürgerinnen und Bürger Mörlenbachs können sich an mehreren Stationen im Stadtgebiet über den Entwicklungsprozess informieren und ihre Wünsche und konkrete Anregungen äußern. Durch ein Gewinnspiel wurde der Samstag zusätzlich noch etwas spannender gestaltet: Die Gewinnerinnen und Gewinner durften sich über kleine Gutscheine des lokalen Gewerbes freuen.
Das Angebot sich am Entwicklungsprozess und an den Stationen zu beteiligen, wird auch in den kommenden Sommermonaten durchgehend zur Verfügung stehen. Die Beteiligung kann digital mit dem Smartphone (https://www.menti.com/78yk6mryuj/0), oder aber auch traditionell mit Stift und Papier erfolgen. Darüber hinaus kann jederzeit über eine projekteigenen Mailadresse Kontakt zu den Verantwortlichen aufgenommen werden (lebendigezentren(@)moerlenbach.de). Unterstützt wird die Gemeinde beim Stadtentwicklungsprozess durch die ProjektStadt | Integrierte Stadtentwicklung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Fachbereich Integrierte Stadtentwicklung boten am Samstag zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadtverwaltung zwei Stadtteilspaziergänge an. „Wir haben viele sehr wertvolle Hinweise bekommen“, resümiert Nicolas Traut, Projektleiter bei der ProjektStadt | Integrierte Stadtentwicklung. „Die Beteiligung und Mitwirkung der lokalen Expertinnen und Experten über den gesamten Prozess hat einen zentralen Stellenwert in der Integrierten Stadtentwicklung und entscheidet über Akzeptanz und Erfolg des Gesamtprojektes.“

Mit der erfolgreichen Aufnahme der Gemeinde Mörlenbach in das hessische Städtebauförderprogramm „Lebendige Zentren“ im vergangenen Jahr wurde der erste Schritt zur Neukonzeptionierung und zukunftsorientierten Innenentwicklung eingeleitet. Im nächsten Schritt erstellt die ProjektStadt | Integrierte Stadtentwicklung das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK). Das Konzept ist die Grundlage für die Umsetzung des Förderprogramms in den nächsten zehn Jahren. Marion Schmitz-Stadtfeld, Leiterin des Fachbereichs Integrierte Stadtentwicklung: „Die integrierte und nachhaltige Unterstützung der Gemeinde ist eine anspruchsvolle und wegweisende Aufgabe. Wir möchten neue städtebauliche Impulse geben und Mörlenbach-Mitte fit für die Zukunft zu machen. Mit unserer Expertise wollen wir dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen.“

Für Rückfragen steht Ihnen der Projektleiter Herr Nicolas Traut, ProjektStadt | Integrierte Stadtentwicklung, unter der Telefonnummer: 069-678674-1457 oder per E-Mail: nicolas.traut(@)nh-projektstadt.de zur Verfügung.

Startschuss in Mörlenbach - Stadtentwicklungsprozess wird mit Stadtteil-Rallye eingeleitet

Am Samstag, 10. Juli 2021, fällt um 11 Uhr auf dem Rathausplatz in Mörlenbach-Mitte der Startschuss zum integrierten Stadtentwicklungsprozess. Die Gemeinde Mörlenbach lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich dazu ein, ihre Wünsche und Anregungen mitzuteilen und in den folgenden Sommermonaten an der Stadtteil-Rallye teilzunehmen:,,Wir freuen uns, Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu diesem Auftakt begrüßen zu dürfen und mit Ihnen gemeinsam die Zukunft Mörlenbachs zu gestalten. Die zukünftige Entwicklung in Mörlenbach-Mitte kann nur durch Zusammenarbeit aller Akteure der Stadt erfolgen." Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich am Samstag, 10. Juli und in den darauffolgenden Sommermonaten an mehreren Stationen über den Stadtentwicklungsprozess informieren und aktiv an der zukünftigen Entwicklung mitwirken. Motivation für die Mörlenbacher Politik, die diesen Prozess angstoßen hat ist, wie Mörlenbach-Mitte aus Sicht der Bevölkerung in zehn Jahren aussehen soll. Die Beteiligung ist entweder durch Anwesenheit, aber auch digital mit dem eigenen Smartphone möglich.
Am Montag, 05.07.2021, erfolgt der offizielle Auftakt mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltungen sowie dem Team der ProjektStadt, Integrierte Stadtentwicklung, im Bürgerhaus Mörlenbach. ,,Die Beteiligung und Mitwirkung der lokalen Experten über den gesamten Prozess besitzt einen zentralen Stellenwert und entscheidet über Akzeptanz und Erfolg der zukünftigen Entwicklung. Das Konzept ist die Grundlage für die Umsetzung des Förderprogramms in den nächsten zehn Jahren", resümiert Nicolas Traut, Projektleiter der ProjektStadt.
Mit der erfolgreichen Aufnahme der Gemeinde Mörlenbach in das hessische Städtebauförderprogramm "Lebendige Zentren" im vergangenen Jahr wurde der erste Schritt zur Neukonzeptionierung und zukunftsorientierten Innenentwicklung eingeleitet. Darauffolgend wird das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (kurz: ISEK) erstellt, welches den Ortsteil auf seine Stärken und Schwächen untersucht. Mit der Erarbeitung des ISEK wurde die integrierte Stadtentwicklung der ProjektStadt, eine Marke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte Wohnstadt, beauftragt. Marion Schmitz-Stadtfeld, Leiterin der Integrierten Stadtentwicklung: ,,Die Unterstützung der Gemeinde ist eine anspruchsvolle und wegweisende Aufgabe. Um die Innenstädte der Zukunft integriert und nachhaltig zu entwickeln, bedarf es großer Expertise. Aber wir lieben Herausforderungen und es auch sportlich, deshalb ist die Rallye sogleich das richtige Tempo".
Für Rückfragen steht Ihnen der Projektleiter Herr Nicolas Traut, ProjektStadt, Integrierte Stadtentwicklung, unter der Telefonnummer: 069-678674-1457 oder per E-Mail: nicolas.traut(@)nh-projektstadt.de zur Verfügung.

Weitere Informationen

Ansprechpartner Lebendige Zentren

ProjektStadt, Integrierte Stadtentwicklung
Nicolas Traut
Tel.: 069 678674-1457
nicolas.traut(@)nh-projektstadt.de​​​​​​​

Gemeinde Mörlenbach
Tobias Czech
Tel.: 06209 808 64
lebendigezentren@
moerlenbach.de