Gemeinde Mörlenbach

Seitenbereiche

APP der Gemeinde Mörlenbach
Navigation

Seiteninhalt

Ortsumgehung Mörlenbach

Die Bauzeit der etwa 3,8 km langen Strecke mit 2 Tunneln und 2 großen Talbrücken wird nach Aussage von Hessen Mobil auf ca. 7 Jahre beziffert.

Die Bürgerinformation (PDF) haben wir am 16.10.2020 aktualisiert.

Weitere Informationen stehen Ihnen auf der Website von Hessen Mobil zur Verfügung.

Vollsperrung der Panoramastraße ab 09. März

Pressemitteilung von Hessen Mobil vom 03.03.:

Die Mitte Februar durch Hessen Mobil begonnenen Bauarbeiten zum Neubau der Überführung Panoramastraße im Zuge des Baus der Ortsumgehung Mörlenbach verlaufen weiter wie geplant. Derzeit wird östlich der Fahrbahn der Panoramastraße eine Behelfsumfahrung hergestellt.

Ab dem kommenden Dienstag, den 9. März, wird zur Anbindung dieser Behelfsumfahrung, wie bereits angekündigt, eine Vollsperrung der Panoramastraße für rund zwei Wochen notwendig. Die Umleitung erfolgt über die Kreisstraße K 12 bis Reisen und die Bundesstraße B 38 Richtung Mörlenbach (Plan der Vollsperrung und der Umleitung (PDF). Die Vollsperrung dauert voraussichtlich bis 22. März an. Die anschließende Verkehrsführung auf der Behelfsumfahrung erfolgt nach derzeitiger Planung bis Anfang Oktober 2021 mittels Ampelregelung.

Nach der Umlegung des Verkehrs erfolgt ab Ende März die Herstellung der neuen Brücke im Bereich der vorhandenen Trasse der Panoramastraße. Das neue rund 27 Meter lange und 10 Meter breite Bauwerk wird als dreifeldrige, integrale Brücke aus Stahlbeton gefertigt. Widerlager, Stützen und Überbau der Brücke sind dabei zusammenhängend und fugenlos miteinander verbunden.

Nach Fertigstellung des Stahlbetonbauwerkes erfolgen die umfangreichen Erdarbeiten zur Herstellung der Rampen sowie die Straßenbauarbeiten zum Neubau der Panoramastraße über das neue Brückenbauwerk. Diese Bauarbeiten können nur unter Vollsperrung im Zeitraum von voraussichtlich Oktober bis etwa Anfang Dezember durchgeführt werden.

Die Kosten zum Bau der Überführung Panoramastraße belaufen sich auf rund 2 Millionen Euro.

Bauarbeiten an der L 3120 zum Bau eines Kreisverkehrsplatzes werden fortgeführt

Im Rahmen der seit Mitte Oktober laufenden Arbeiten zum Bau der Ortsumgehung Mörlenbach, werden die Bauarbeiten zur Herstellung eines Kreisverkehrsplatzes im Zuge der Landesstraße L 3120 Richtung Weiher nach einer Winterpause fortgeführt.
 
Ab Montag, den 25. Januar wird die bis dato geltende Baustellenverkehrsführung wiederhergestellt. Bis etwa Ende Februar wird die Fahrbahn dafür halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mittels Ampelanlage geregelt.
 
Die jetzigen Bauarbeiten dienen der Schaffung eines Kreisverkehrsplatzes, der künftig die Landesstraße mit der neuen Ortsumgehung verbinden wird.
 
Zur Herstellung von Kanälen und Kanalquerungen, sowie für Leitungsarbeiten wird die Ampelregelung bis voraussichtlich Ende Februar eingesetzt.
 
Im Anschluss erfolgt dann zunächst die Herstellung des nördlichen Kreisels inklusive der Anbindungsäste sowie der Bau eines Absetzbeckens für die zukünftige Straßenentwässerung. Der Kreisverkehr wird in Betonbauweise, die Anschlussäste in Asphaltbauweise gefertigt. Der Verkehr wird im Zuge dieser Arbeiten zweispurig auf eingeengten Fahrstreifen über die alte Landesstraße am Baufeld vorbeigeführt.
 
Nach Fertigstellung des nördlichen Kreisels und zur Anbindung der neu hergestellten Fahrbahnäste an die bestehende Landesstraße muss der Streckenabschnitt voraussichtlich im November / Dezember 2021 für rund vier Wochen vollgesperrt werden. Die Details zur Vollsperrung wird Hessen Mobil zeitnah verkünden.
 
Nach Abschluss der Arbeiten zur Anbindung der Landesstraße erfolgt die Herstellung des südlichen Kreisels.
 
Die gesamten Bauarbeiten am Kreisverkehrsplatz sollen nach derzeitiger Planung voraussichtlich im Frühjahr 2022 abgeschlossen werden.

Spatenstich am 16.10.2020

Nach notwendigen Verhandlungen über die Mittelfreigabe durch den Bund, fand nunmehr, 15 Monate nach dem Gerichtsurteil des Verwaltungsgerichtshof in Kassel, am 16.10.2020 der Spatenstich, am zukünftigen Kreisverkehrsplatz an der L 3120 zwischen Mörlenbach und Weiher, statt.

Nach Aussage von Hessen Mobil beläuft sich die Bauzeit der etwa 3,8 km langen Strecke mit 2 Tunneln und 2 großen Talbrücken auf ca. 7 Jahre.

Weitere Informationen stehen Ihnen auf der Website von Hessen Mobil zur Verfügung.

Klageabweisung

Große Erleichterung herrschte im Rathaus, als die Nachricht aus Kassel kam, dass die beiden anhängigen Klagen gegen das Bauprojekt Ortsumgehung von Mörlenbach im Rahmen der B 38 abgewiesen wurden. Weiterhin haben die Richter eine Revision nicht zugelassen. Die Begründung soll in den nächsten Tagen beim Ministerium in Wiesbaden eingehen. Dadurch werden die Urteile rechtskräftig. Nach über 40jähriger Planungszeit und exakt genau 2.003 Tage nach der Übergabe des Planfeststellungsbeschlusses hat nun der Verwaltungsgerichtshof in Kassel Recht gesprochen.

Wie vom Ersten Beigeordneten der Gemeinde Mörlenbach, Herrn Andreas Pfeiffer, in Vertretung des in Urlaub befindlichen Bürgermeisters Jens Helmstädter zu erfahren war, ist die Gemeinde -und an der Spitze der Gemeindevorstand- erleichtert, dass jetzt endlich Klarheit für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Mörlenbach aber auch des gesamten Weschnitztales und des Überwaldes besteht. Der Neubau der Straße wird eine wesentliche Entlastung, hauptsächlich des Berufsverkehres in der Ortsdurchfahrt darstellen und auch eine Verbesserung für die dortigen Anwohner bedeuten. Einher geht in diesem Zusammenhang insbesondere auch eine deutliche Reduzierung der Emissionen und Immissionen für die Bürger, die unmittelbar an der jetzigen OD wohnen.

Wie Pfeiffer weiter ausführt, ist das Urteil auch eine Bestätigung der mit großer Mehrheit gefassten Beschlüsse in den gemeindlichen Gremien für dieses Objekt.

Mit der Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes verbindet der Erste Beigeordnete Andreas Pfeiffer die Hoffnung, dass nunmehr das Objekt zeitnah umgesetzt und die Zusagen aus Berlin auch eingehalten werden.

Informationsveranstaltung am 06.02.2020

Am 06. Februar 2020 fand im Bürgerhaus Mörlenbach eine Informationsveranstaltung statt. Weitere Informationen darüber, finden Sie im Zeitungsartikel der Odenwälder Zeitung.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Rainer Mücke
Bau und Eigenbetrieb
Zimmer 21, 2. OG
Tel.: 06209 808 60
Fax: 06209 808 49

E-Mail schreiben

Peter Berbner
Bau und Eigenbetrieb
Zimmer 22, 2. OG
Tel.: 06209 808 65
Fax: 06209 808 49

E-Mail schreiben

Tobias Czech
Bau und Eigenbetrieb
Zimmer 21
Tel.: 06209 808 64
Fax: 06209 808 49

E-Mail schreiben