Gemeinde Mörlenbach

Seitenbereiche

APP der Gemeinde Mörlenbach
Navigation

Seiteninhalt

Energetische Sanierung Sport- und Kulturhalle Weiher

Nach intensiven Planungen, Gesprächen und Sitzungen der gemeindlichen Gremien ist es nunmehr soweit, dass die energetische Sanierung der Sport- und Kulturhalle des Ortsteiles Weiher in Angriff genommen wird.
Die Gemeindevertretung hat hierfür im Wirtschaftsplan insgesamt ein Budget von 2.300.000,--- € zur Verfügung gestellt. Vorgesehen ist den eigentlichen Korpus der Halle zu belassen aber die Nebenräume tlw. abzureisen und wieder neu aufzubauen.

Die Nutzfläche wird nach dem Umbau rund 1400 Quadratmeter betragen. Dabei müssen unter anderem 1450 Quadratmeter Dach erneuert und 800 Quadratmeter Bodenbelag ausgetauscht werden.

Beim Umbau werden die Nebengebäude abgerissen und eine komplette Entkernung der Nebenräume vorgenommen.

Nachdem Anfang Juni 2018 mit den Bauarbeiten begonnen wurde, sind zwischenzeitlich der Teilabriss und die Rohbauarbeiten durchgeführt.

Die Zimmerer-, Dachdecker-, Klempner- und Elektroarbeiten sowie Heizung-, Sanitär- und Lüftungsarbeiten sind in vollem Gange. 

Kommende Aufträge für Blitzschutzanlage, Fenster- und Außentüren wurden bereits vergeben.

Die Ausschreibung der restlichen Gewerke läuft momentan.

Obwohl die meisten Gewerke öffentlich ausgeschrieben werden mussten, konnte man erfreulicherweise feststellen, dass bisher alle Firmen aus der Region bei der Auftragsvergabe berücksichtigt werden konnten.

Trotz einiger Hürden in den Wintermonaten wird der Fertigstellungstermin zum jetzigen Zeitpunkt eingehalten werden.

Am 21.02.2019 fand das Richtfest der neu sanierten Sport- und Kulturhalle Weiher statt. Die Zeremonie wurde feierlich von Herrn Bürgermeister Helmstädter eröffnet. Begrüßt wurden unter anderem die anwesenden Mandatsträger aus Weiher, die jeweilig betroffenen Vereinsvertreter inklusive Firmenvertreter sowie das Planungsbüro und die dazugehörenden Fachingenieure.

Traditionell wurde der Richtspruch durch den anwesenden Zimmermann gehalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass während der gesamten Bauphase der Spielplatz, der sich unmittelbar bei der Sport- und Kulturhalle befindet, nicht mehr genutzt werden kann und entsprechend abgesperrt wird.
Wie die Bauleitung mitteilt, ist es mit gewissen Risiken verbunden den Spielplatz zu nutzen, da er den Baufirmen als Bauraum zur Verfügung steht. Um entsprechendes Verständnis wird gebeten.

Ansicht der Fassade
Ansicht der Fassade
Grundriss
Grundriss der Halle

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Rainer Mücke
Bau, Umwelt, Grundstücksbewirtschaftung
Zimmer 21, 2. OG
Tel.: 06209 808 60
Fax: 06209 808 69

E-Mail schreiben

Peter Berbner
Bau, Umwelt, Grundstücksbewirtschaftung
Zimmer 21, 2. OG
Tel.: 06209 808 65
Fax: 06209 808 69

E-Mail schreiben